1. Mai 2022

Spinner Brücke

 

Die Gruppe 1                                                                  Gruppe 2

Guide Wilhelm  & Biker Becky                                   Guide Holly & Guide Klausi

 

Ausfahrt „Spinnerbrücke"

 

Hallo Biker/innen,

 

Am Sonntag stand unsere Ausfahrt zum  „Avus-Treff Spinnerbrücke“ im Südwesten von Berlin an.  Es waren gesamt 430 km, schon deftig für eine Tagestour, nur es hat sich rundherum gelohnt. 

Start war um 7:30 Uhr an unserem Treff, Tanke Fallersleben. Eingefunden hatten sich 17 Biker und eine Bikerin, alle waren gut drauf und so starteten wir in zwei Gruppen pünktlich über Land. Zunächst im Trockenen, nur wir wollten ja auch mal eine Regentestfahrt haben und so schickte uns Petrus bis zu unserem ersten Stopp in Jerichow einen leichten Regen, so dass jeder seine Fähigkeiten im Regen testen konnte. In Jerichow "Gasthaus Klostermahl" erwartete uns in toller Lokalität ein deftiges Frühstück,  wir waren alle begeistert was uns dort für nur 9,50€ aufgewartet wurde.

Nach ca. einer Stunde ging es dann weiter gegen Osten, zunächst wieder im Regen, nur nach einer 1/4 Stunde kam dann die Sonne heraus, so dass der Rest des Tages bestes Mopedwetter war.  Gegen Mittag erreichten wir unser Ziel den Bikertreff „Avis-Treff Spinnerbrücke“. Ein toller Treff im Südwesten Berlins mit hunderten Bikerfans, diversen Motorrad-Klassikeren, viele coole Privatbikes aber auch Neuheiten auf dem Markt, einige namenhaften Motorradhändler hatten ihre Maschinen ausgestellt. Dann gab es einen Stand auf dem man die Leistung seines eigen Mopeds testen lassen konnte, wieviel PS kommen auf dem Hinterrad auf die Straße.  Gesamt muss man sagen, dieser Treffpunkt Spinnerbrücke ist rundum  eine schöne Location mit Biergarten, diversen Ständen mit Essen und Getränken, sowie viel Sehenswertes rund ums Bike aber auch deren Besitzern.

Um 14.30 Uhr beschlossen wir den Rückzug, in zwei Gruppen ging es über die Autobahn Richtung Heimat.  Die Sprintergruppe mit gefühlten 200 km/h die sanft Reisenden dahinter mit gemütlichen 140 km/h.  Getroffen haben wir uns  dann nochmals in Irxleben im Elbepark, in der dortigen Eisdiele gab es noch eine  Eisbombe und dann wurde sich verabschiedet. Der  eine oder andere  hatte sich bereits ausgeklinkt, die anderen fuhren wieder in zwei Gruppen gemeinsam nach  Hause. Rundum ein gelungener Tag, der allen Teilnehmern gut gefallen hat.

 

Lieber Gruß

 

Euer Guides Holly-Klausi-Willy